Ausstellung 2014-2 Loriot Spätlese

04.05. bis 14.09.2014

Loriot

Spätlese

Ausstellung

Vicco von Bülow wäre am 12. November 2013 neunzig Jahre alt geworden. In der Ausstellung Loriot. Spätlese kann Deutschlands berühmtester Humorist und Karikaturist neu entdeckt werden. Vom 4. Mai bis 14. September 2014 (verlängert!) ist die Schau im Museum Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst in Hannover zu sehen. Sie versammelt Schätze aus dem Nachlass, die bislang unbekannt waren: frühe Zeichnungen sowie Zeichnungen für Freunde und Bekannte, nie gesehene Möpse und die überraschenden »Nachtschattengewächse«, die Loriot in den schlaflosen Stunden seiner letzten Lebensjahre schuf. Der Rundgang beginnt mit den »Frühstücken«, führt zu den Zeichnungen »Große Deutsche« und »Privates/Halbprivates«, dann die »Möpse« und den späten »Nachtschatten«. Im Bewegtbild wird anhand von selten gesehenen Zeichentrickfilmen an Loriots Ausflüge in die Werbelandschaft erinnert.

Ein besonderes Highlight ist das »Gästebuch«: Loriot fotografierte seine Gäste in stets gleichbleibender Kulisse in höchst unterschiedlichen (Selbst-)Inszenierungen. Ausgewählte Fotos zeigen ein amüsantes Gesellschaftspanorama mit Freunden, Verwandten und Künstlerkollegen und geben die Gelegenheit, Vicco von Bülow als Fotografen kennenzulernen.

Eine Ausstellung des Literaturhauses München.

Die Ausstellung Loriot. Spätlese wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur.