Lesung von Torben Kuhlmann
Die Museumsdirektorin als Sternenforscherin

Familiensonntag Armstrong, Lindbergh & Co.

Mehr als 1.000 Besucher sind am Familiensonntag, 22. Oktober 2017, in das Museum Wilhelm Busch gekommen, um den Illustrator und Kinderbuchautor Torben Kuhlmann zu erleben, Armstrongs Labor zu erobern, die Ausstellungen zu sehen, Laternen zu basteln und, und, und. Ein Tag voller Höhepunkte, der ganz viel Spaß gemacht hat. Danke an alle, die dabei waren! Und Dank an die Förderer der Ausstellung Armstrong, Lindbergh & Co. – Zeichnungen und Illustrationen von Torben Kuhlmann, die VR-Stiftung und die Hannoversche Volksbank, ohne die dieser besondere Tag im Museum nicht zu realisieren gewesen wäre.

Das Teleskop in Armstrongs Labor lockte viele Sternengucker, darunter auch die Direktorin des Museums, Dr. Gisela Vetter-Liebenow, den Blick in die Sterne zu wagen.

Dank einer Koooperation mit dem Schulbiologie Zentrum Hannover hatten an diesem Tag auch zehn lebendige Nager ihr Zuhause in Armstrongs Labor eingerichtet. Die Expertin vor Ort wusste alles über die niedlichen Vierbeiner.

Eigens aus dem Bremer Zentrum für Luft- und Raumfahrt war ein Experte angereist, weil er unbedingt Torben Kuhlmann kennenlernen wollte, den Mann, der Bilderbücher fertigt, die Groß und Klein auch mit viel Technik-Know-how begeistern. Und natürlich war das Museum voller Kinder, die begeistert auf den Kissen hockten, als Torben Kuhlmann seine kleinen zeichnerischen Einlagen gab, um danach selbst Mäuse zu gestalten, die zum Teil auch gleich als Laternen beim gemeinsamen Laternenumzug im Georgengarten zum Einsatz kamen.

Enkel, Nichten, Neffen, Tanten, Onkel, Mütter, Väter, Omas und Opas – dieser Tag bot allen gemeinsam Programm!

Zum Vormerken

Torben Kuhlmann kommt übrigens am 28. Dezember um 15.00 Uhr das nächste Mal zu einer Lesung ins Museum Wilhelm Busch.

Comiczeichnen
Familiensonntag Armstrong, Lindbergh & Co.
Torben Kuhlmann und Gast Annika de Buhr
Armstrongs Labor

Der nächste Workshop zur Ausstellung Armstrong, Lindbergh & Co – Zeichnungen und Illustrationen von Torben Kuhlmann findet bereits am kommenden Samstag, 28.10.2017, statt: Unter Anleitung der bekannten hannoverschen Puppenspielerin Birgit Wolfgramm enstehen Tischmarionetten, die wie die Mäuse Armstrong und Lindbergh aufregende Abenteuer bestehen.

Workshop Mäuse, Maulwürfe und andere Abenteuer

28.10.2017, 15 Uhr bis 17 Uhr. Teilnahme ab 6 Jahren.

Preis
6 €, zzgl. Museumseintritt

Der Blick von oben auf Armstrongs Labor
Familiensonntag Armstrong, Lindbergh & Co.