Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Google Analytics. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alles klar!
Rotraut Susanne Berner: Vorfreude

18.08. bis 18.11.2018

Rotraut Susanne Berner: Sammel & Surium

Bilder und Bücher aus 40 Jahren

Ausstellung

Porträt Rotraut Susanne Berner
2018 wird eine der bekanntesten und meistgeehrten Illustratorinnen 70 Jahre alt: Rotraut Susanne Berner. Die Künstlerin hat sich mit ihren Wimmelbüchern und den Geschichten um den kleinen Hasenjungen Karlchen – um nur die zwei bekanntesten ihrer zahlreichen Schöpfungen zu nennen – in die Herzen der Kinder geschrieben und gezeichnet. Die Ausstellung im Museum Wilhelm Busch entstand in enger Zusammenarbeit mit Rotraut Susanne Berner und präsentiert eine thematisch gegliederte Auswahl aus ihrem Schaffen.

Rotraut Susanne Berners Geschichten begleiten und fördern Kinder von ihren ersten Schritten an. Sie sind humorvoll und mit viel Fantasie erzählt. Nichts ist in diesen Bildern unmöglich, und doch ist Berners gezeichnete Welt voller realer Bezüge: In den kleinen Städten und Dörfern pulsiert das Leben, eine bunte Schar von Menschen geht den unterschiedlichsten Beschäftigungen nach.

Rotraut Susanne Berner erschafft eine Welt, in der das Miteinander im Zentrum steht, in dem als leiser Ton aber auch die Brüchigkeit des Lebens mitschwingt, ebenso wie

die Angst, die sie selbst als Kind in der Dunkelheit oder beim Alleinsein gespürt hat. Dagegen setzt sie ihre Geschichten voller Wärme und Menschlichkeit, mit liebevollen Details und einer sehr klaren, farbigen Formensprache.

1948 in Stuttgart geboren, studierte Rotraut Susanne Berner Grafikdesign in München, bevor sie in der Verlagswerbung tätig war. Seit 1977 arbeitet sie als freie Buchgestalterin, Illustratorin und Autorin. Sie wurde für ihre Arbeit vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Sonderpreis zum Deutschen Jugendliteraturpreis für ihr Gesamtwerk Illustration (2006), dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder und Jugendliteratur Volkach 2016 und dem Hans-Christian-Andersen-Preis 2016. Für den Astrid Lindgren Memorial Award wurde sie mehrfach nominiert.

Die Ausstellung entsteht in enger Zusammenarbeit mit Rotraut Susanne Berner. Sie wird eine thematisch gegliederte Auswahl aus ihrem Schaffen präsentieren. Das Prinzip der in ein Begriffspaar zerlegten Substantive durchzieht dabei die einzelnen Abteilungen: Tier- und Pflanzendarstellungen versammeln sich dabei unter dem Begriff »Gänse & Blümchen« oder philosophische Gedanken zu Leben, Himmel und Erde unter »Gretchen & Fragen«. In der Abteilung »Druck & Technik« wird Berner zeigen, mit welchen Materialien und Techniken sie arbeitet. Ein vielseitiges, generationsübergreifendes Rahmenprogramm wird die Ausstellung begleiten. 

Im Museum wird zudem Wimmlingen lebendig, gebaut von Ralph Peter Bachstein. Kinder erleben live, was nachts in Wimmlingen passiert. Während sich manche in ihre Betten kuscheln, sind andere unterwegs: zu einer Lesenacht, beim Spaziergang im Mondschein oder gar einem Einbrecher auf den Fersen. Beste Gute-Nacht-Erlebnisse für alle Wimmelfans. Am 19. August erwartet die Besucher von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr ein Familiensonntag, bei dem die Künstlerin aus ihren Büchern liest, zeigt, wie ihre Arbeiten entstehen und selbst durch die Ausstellung führt. Der Eintritt ist frei.

Anlässlich des 70. Geburtstags der Künstlerin am 26. August 2018 gibt der Gerstenberg Verlag, Hildesheim, einen Geburtstagsband für Rotraut Susanne Berner heraus, an dem auch Künstlerkollegen wie Axel Scheffler mitwirken: Rotraut Susanne Berner »Sammel & Surium«, 104 Seiten, 20 x 24,5 cm, ISBN 978-3-8369-5682-6, 25 Euro. das Buch ist im Museumsshop erhältlich (Erscheinungstermin: 18. August 2018).

Die Ausstellung wird gefördert durch

Logo Klosterkammer 

Titelbild Armin von Rotraut Susanne Berner
Logo Klosterkammer