Gerhard Haderer, Sommerfrisuren-Contest, 2016.jpg

01.04. bis 09.07.2017

Gerhard Haderer

Think Big!

Ausstellung

Gerhard Haderer, Mein spektakulärstes Urlaubs-Selfie.jpg

Der Österreicher Gerhard Haderer (*1951) zählt zu den bedeutendsten Karikaturisten des deutschsprachigen Raums. Mit seinen Cartoons, fotografisch anmutend gezeichnet und meist ausgeführt in Acryltusche, hält der Künstler seit über 30 Jahren der Gesellschaft einen Spiegel vor, entlarvt Missstände und Allmachtsfantasien. Mit Satire und Ironie antwortet er auf Tabus und Doppelmoral und schafft so gewissermaßen eine Chronik politischer, gesellschaftlicher und religiöser Geschehnisse. Sein Themenrepertoire reicht von der Flüchtlings- und Finanzkrise, der bürgerlichen Scheinmoral, der Konsumgesellschaft und der Welt des Sports – insbesondere des Fußballs – bis zu einem Blick hinter die Kulissen des Vatikans. Neben seinen Cartoons für Zeitschriften wie den »stern« oder »Profil« sind auch seine großformatigen Ölbilder und einige für »mascheks« Puppenkiste in Wien angefertigte Handpuppen verschiedener Persönlichkeiten aus Politik, Religion und Gesellschaft zu sehen.

Die Ausstellung wird gefördert durch den Förderverein des Museums »Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst« e. V.

Veranstaltungen

Acrylmalerei

Gerhard Haderer, Die tuerkische Humorkanone, 2016.jpg
Gerhard Haderer, Drei Priester, 2005.jpg
Gerhard Haderer, Angies Traum, 2006.jpg
Gerhard Haderer, Urlaubsgrüße aus Lampedusa, 2014 .jpg
Porträt Gerhard Haderer, Scherz und Schund Fabrik 2015.jpg
Gerhard Haderer, Papst Franziskus, 2015.jpg
Gerhard Haderer, Fussballerfrisuren, 2015.jpg
Gerhard Haderer, Das Attentat, 2012.jpg